Corona-Krise

 

Sehr geehrte Eltern,

in diesem Bereich informieren wir Sie über die Entwicklung und den neuesten Stand die Corona-Pandemie betreffend.

 

Alle weiteren Informationen erhalten Sie per Email! Wir wünschen Ihnen erholsame Ferientage!

 

Antrag Notbetreuung

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie, dass auch während der Corona-Krise Beratung und individuelle

Hilfestellungen möglich sind. Inzwischen stehen uns vielseitige Hilfsangebote und Anlaufstellen zur Verfügung, die genutzt werden können.

Einzelne Informationen sind auch auf der Homepage unter der Rubrik Schulsozialarbeit zu finden.

Sie erreichen mich wie bisher telefonisch unter 0721-133 1926 und per mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,

 

einige von Ihnen haben sicherlich gestern die aktuellen Presseberichte verfolgt.

Fest steht nun, der Ferienbeginn wurde auf Mittwoch, 16.12.2020 vorverlegt. Das heißt der letzte Unterrichtstag ist Dienstag, 15.12.2020! Der Unterricht endet an diesem Tag regulär nach Stundenplan.  

 

Zugesagt wurde in der Presse auch eine Notbetreuung. Hierzu liegen uns bislang nur einige wenige Informationen vor. Auf der Seite des Kultusministerium ist zu lesen:

·         Notbetreuung: Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 7, deren Eltern zwingend darauf angewiesen sind, wird im Zeitraum 16. bis 22. Dezember an den regulären Schultagen eine Notbetreuung eingerichtet. (…) Für Kita-Kinder sowie Kinder, die in der Kindertagespflege betreut werden, wird an den regulären Öffnungstagen ebenfalls eine Notbetreuung eingerichtet. Die Notbetreuung erfolgt durch die jeweiligen Lehrkräfte beziehungsweise Betreuungskräfte. Bei den Kitas und in der Kindertagespflege erfolgt die Organisation durch den Träger.

·         Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung. Das Kultusministerium wird den Einrichtungen kurzfristig weitere Orientierungshilfen zur Umsetzung der Notbetreuung mit an die Hand geben.

Eine ganz konkrete Anweisung liegt bisher aber noch nicht vor. Dennoch möchten und müssen wir direkt mit den Planungen beginnen.

 

Wir möchten gerne wie folgt vorgehen:

1.      Unten finden Sie ein Antragsformular für die Notbetreuung. Bitte füllen sie dies aus und geben es bis Dienstag 15.12.2020, 09.00 Uhr bei der Schulleitung ab. Gerne auch per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Sie können das Formular auch über die Schulranzenpost Ihren Kindern mitgeben. Die Klassenlehrer werden es dann einsammeln und zur Schulleitung bringen.

2.      Wir prüfen, ob Sie Anspruch auf die Notbetreuung haben.

3.      Sie bekommen noch am Dienstag, 15.12. eine Nachricht, ob Sie in der Notbetreuung aufgenommen wurden.

 

Auch wir als Schloss-Schule möchten den Aufruf der Politik ernst nehmen und wann immer möglich Kontakte zu anderen Personen reduzieren. Daher bitten wir Sie wirklich intensiv zu prüfen, wie Sie die Betreuung Ihrer Kinder in den nächsten Tagen bewerkstelligen können. Herr Kretschmann formulierte heute in der Pressemitteilung: „Bitte verzichten Sie auf eine Notbetreuung, wo immer Ihnen das möglich ist, um die Kontakte zu reduzieren“. Auch wenn uns die Kriterien für die Notbetreuung noch nicht abschließend vorliegen, so können wir bereits jetzt sagen, dass wir Kinder aus mehreren Klassen gemeinsam betreuen müssen und dadurch eine größere Durchmischung entstehen wird. Dies wird auch für das betreuende Personal keine einfache Situation. Bitte unterstützen Sie uns und betreuen Ihr Kind, wann immer möglich zu Hause. Natürlich möchten wir aber sobald die Rahmenbedingungen für die Notbetreuung feststehen, alle Familien, die eine solche Betreuung benötigen auch unterstützen. Wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrkräfte.

 

Im Vertrauen auf unsere Schulgemeinschaft sind wir uns sicher, dass wir auch diese Herausforderung gemeinsam lösen können. Schon heute wünschen wir Ihnen viel Kraft für die bevorstehende Zeit und bleiben Sie gesund,

 

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Erndwein und Anette Krull

 

Antrag Notbetreuung Schloss-Schule

Liebe Schüler der Schloss-Schule,

heute wollen wir eine neue Aktion mit euch gemeinsam starten:

Unser Schultor der Freude

Wir möchten ein Zeichen setzen. Ein Zeichen, das jeder, der durch Durlach läuft auch sehen kann.
Und dafür brauchen wir eure Hilfe: Wer hat Lust und Zeit eine Kleinigkeit für das Hoftor zu malen oder zu basteln? Wichtig ist, dass euer Kunstwerk nicht vom Regen kaputt gemacht wird, daher haben wir folgende Ideen:

·       Bemalt eine alte CD und befestigt sie am Hoftor.

·       Bindet Stoffbänder an das Hoftor.

·       Arbeitet mit Perlen oder Steinchen, die wir am Hoftor befestigen können.

Sicher habt ihr noch viel mehr Ideen.

Schön wäre es, wenn ihr eine Möglichkeit habt, am Hoftor vorbei zu kommen und es selbst fest zu machen. Vielleicht können euch ja auch eure Eltern helfen.
Wir möchten allen Durlachern ein bisschen Freue schenken und sind uns sicher, dass vor allem KINDER das am besten können.
Wie das Hoftor immer bunter wird, könnt ihr auf unserer Homepage verfolgen oder ihr unternehmt einen kleinen Spaziergang.

Wir Lehrerinnen und Lehrer aber auch die Erzieher, das Küchenpersonal, die Reinigungskräfte, die Sekretärinnen und der Hausmeister der Schloss-Schule vermissen euch sehr und wünschen uns, dass wir uns ganz bald wiedersehen.

Viele Grüße von eurer Schulleitung!

 

Dokumente zum Download:

Gesundheitsbestätigung für nach den Herbstferien

Karlsruhe, 20.04.2020

Liebe Eltern,

 

es sind außergewöhnliche Zeiten, die das Jahr 2020 prägen. Wir sehnen uns nach einem sozialen Austausch, nach mehr Freiheit aber auch mehr Sicherheit und vor allem nach Normalität. Besonders jetzt sehen wir es als wichtige Aufgabe unserer Schule weiterhin für Sie da zu sein, Sie zu unterstützen, bei allem, was Sie derzeit zu Hause leisten müssen und Sie bestmöglich mit Informationen zu versorgen.  

 

Heute wurden nun die langersehnten Dokumente auf der Homepage des Kultusministeriums veröffentlicht.

Wir sind sehr traurig, denn nun steht es sicher fest, dass auch am 04. Mai KEINE Grundschüler zur Schule gehen dürfen. Der genaue Wortlaut lautet „An den Grundschulen beginnt der Unterricht zu einem noch festzulegenden, späteren Zeitpunkt mit der Klassenstufe 4. Hier sind dann die Vorbereitung des Übergangs auf die weiterführende Schule sowie der Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathe und Sachunterricht vorranging. Ergänzende Hinweise folgen rechtzeitig.“

Für uns als Schule heißt es nun weiterhin kreativ und innovativ weiter zu denken. Wie kann Unterricht in den nächsten Wochen aussehen. Hierzu wurden Sie bereits von den Klassenlehrkräften über das weitere Vorgehen informiert. Bitte seien Sie sich gewiss, dass wir alles tun, was uns möglich ist, um den Kindern auch in dieser Zeit ein Lernen zu ermöglichen.

 

Des Weiteren wurden heute auch die Rahmenbedingungen für eine „erweiterte Notbetreuung ab dem 27.04.2020“ veröffentlicht. Auch hier möchten wir einen kurzen Absatz zitieren: „Neu ist zudem, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte … einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.“  Das komplette Dokument finden Sie auch auf unserer Homepage verlinkt und im Anhang an dieser Email.

Bitte schauen Sie sich die Dokumente aufmerksam durch. Sollten Sie eine Notbetreuung benötigen, so bitten wir Sie den Antrag auf Notbetreuung (siehe Homepage und Emailanhang) auszufüllen und mit den Nachweisen des Arbeitgebers bis Donnerstag, 23.04.2020 08.00 Uhr  in der Schule abzugeben. Die Aufnahme in die Notbetreuung ist nur möglich, wenn die Unterlagen vollständig vorliegen.

 

Wir bitten Sie verantwortungsvoll abzuwägen, ob Sie eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Wir sehen derzeit eine große Belastung im Elternhaus, der wir gerne Abhilfe schaffen würden. Leider sind uns als Schule hier nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten zur Verfügung gestellt worden.

 

Bis wir uns wieder sehen, bleiben Sie bitte gesund und achten Sie auf sich und Ihre Lieben.   

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Erndwein                 Anette Krull

Rektorin                                 Konrektorin

 

Download Antrag Notgruppe

Download Informationen zur Notbetreuung

 

Karlsruhe, 18.06.2020

Liebe Eltern,

 

die ersten Tage sind seit den Pfingstferien vergangen und wir können Ihnen rückmelden, wie wunderbar Ihre Erst- und Zweitklässler den Präsenzunterricht bewältigen. Alles läuft sehr diszipliniert. Vielen DANK an dieser Stelle auch für Ihre Unterstützung.

 

Wie Sie sicherlich bereits aus den Medien entnehmen konnten, werden die Grundschulen ab dem 29. Juni 2020 einen weiteren Schritt Richtung Regelbetrieb gehen. Es dürfen dann alle Klassen wieder in kompletter Klassenstärke den Präsenzunterricht besuchen. Zusätzlich gibt es auch in diesem Schritt viele Vorgaben, die es umzusetzen gilt. Hier einige Eckpunkte aus dem Konzept des Kultusministeriums vom 16.06.2020:

 

·         Die Kinder haben täglich Präsenzunterricht.

·         Unterrichtsbeginn und Pausen sind zeitversetzt einzuplanen.

·         Es findet im laufenden Schulunterricht kein Sport- und Musikunterricht statt.

·         Bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 findet keine schriftliche Leistungsfeststellung statt.

·         Es ist auf eine möglichst konstante Klassenzusammensetzung zu achten.

·         Die Notbetreuung entfällt.

 

Derzeit arbeiten wir als Schloss-Schule aber auch das Staatliche Schulamt und das Schul- und Sportamt mit Hochdruck an der Umsetzung dieser neuen Regelungen. Es werden in den nächsten Tagen die Eckpunkte für die Ganztagesschule definiert und die vorhandene Lehrerkapazität überprüft.  Daher können wir Ihnen leider erst ab Mitte nächster Woche unser Konzept vorstellen.

 

Wir orientieren uns bei der Erstellung unseres Konzepts am Regelbetrieb. Daher möchten wir den Unterricht für alle Kinder zwischen 08.00 Uhr und 08.15 Uhr beginnen und zwischen 12.15 Uhr und 12.30 Uhr enden lassen. Zusätzlich werden voraussichtlich Kernzeit, Hort und Ganztagesschule  wieder ihren Betrieb aufnehmen und für Ihre Kinder weitere Betreuungszeiten ermöglichen.

 

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Geduld und Unterstützung und melden uns schnellstmöglich wieder bei Ihnen.

 

Melanie Erndwein und Anette Krull


 

Liebe Eltern,

auch in den Ferien sind wir weiter für Sie ansprechbar. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Unterstützung benötigen.

Die jeweils aktuellen Formulare für die Notbetreuung (auch Osterferien und Härtefälle) finden Sie auf der Webseite der Stadt Karlsruhe www.karlsruhe.de/schulen in der Box „Corona-Virus“- Aktuelle Informationen.

 

Und falls Sie den Schloss-Schul-Song nochmals anhören möchten, können Sie hier klicken.  :-)

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Osterferien! Achten Sie auf sich und Ihre Lieben und bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Erndwein und Anette Krull

Zum Seitenanfang